Gesundheit für vier Pfoten

Seit Jahren engagiere ich mich insbesondere für die Krebsforschung für das Tier und unterstütze „RotePfote – Krebsforschung für das Tier“, ein Zusammenschluss von Medizinischer und Veterinärmedizinischer Universität Wien, der für die Zusammenarbeit von Tier- und Humanmedizin in der Krebsforschung steht und die Entwicklung neuer Therapien zur Behandlung krebskranker Hunde unterstützt. Darüber hinaus steht „RotePfote“ für eine umfassende Aufklärung der Tierbesitzer über moderne Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für den Krebspatienten Hund.

Meine Boxerhündin Braganza verdankte einer dieser Studien eine zusätzliche diagnostische Option, als sie an einem Osteosarkom erkrankt war, und ich war damals sehr dankbar, im Rahmen eines TV-Berichtes über die vergleichende Krebsforschung darüber berichten zu dürfen.

 

Meine journalistische Arbeit in unterschiedlichen Publikumszeitschriften widme ich heute zu einem Teil verschiedensten gesundheitsrelevanten Themen beim Hund und schreibe u.a. für

 

  • mein HAUSTIER - Gesundheitsmagazin für Tiere (hrsg. von Dr. med. vet. Herta Puttner, Wien)
  • BreederSpecial (Minerva-Verlag, Mönchengladbach)
  • HundeWelt (Minerva-Verlag, Mönchengladbach)
  • Dogs avenue (Minerva-Verlag, Mönchengladbach)


Prägend für mein Denken sind seit langem

  • das Bewusstsein, dass nicht der perfekt funktionierende Körper das Leben ausmacht, sondern unsere Fähigkeit, das Leben auch in schwierigen Situationen anzunehmen und zu meistern.
  • das Wissen um die menschliche Pflicht, das Lebensrecht unserer Freunde auf vier Pfoten zu schützen und ihnen mit allen verfügbaren Möglichkeiten auch in Zeiten der Krankheit eine optimale Lebensqualität zu bieten.
  • die Unterstützung der tiermedizinischen Forschung, um neue leistbare und effektive Therapien für den Hund zu entwickeln.
  • die Minimierung von Krankheitsrisiken durch eine Zuchtethik im Zeichen moralischer und tierschutzrechtlicher Verantwortung.